Siegel der Stedinger
Apfelkuchen aus dem Dutch Oven
Einleitung
Termine
Geschichte
Wer ist wer
Fotos
Rezepte
Links
Datenschutz Impressum
Apfelkuchen im Dutchoven

Zutaten

  • 450g Mehl
  • 200g Zucker
  • 200g Butter
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 Packung Backpulver
  • 2 Eier
  • 3 Äpfel
  • Zimt
  • 1 EL Zucker oder Rohrzucker
  • Backpapier

Zubereitung

Die Butter so weit erwärmen, dass sie weich wird. Dann die Butter mit den Eiern, dem Zucker und dem Vanillezucker vermengen. Anschließend Mehl und Backpulver hinzufügen und zu einem Teig kneten.

Den Topf mit Backpapier auslegen. Das Backpapier soll an den Ecken so weit überstehen, dass man daran später den fertigen Kuchen aus dem Topf heben kann.

Den Teig dritteln. Das erste Drittel wird gleichmäßig auf dem Topf-Boden ausgebreitet und fest gedrückt. Das zweite Drittel wird zu einer langen Rolle geformt, als Rand am Topfboden ausgebreitet und an den Wänden des Topfes platt gedrückt.

Äpfel klein schneiden - gerne mit Schale - und auf dem Teig ausbreiten. Die Äpfel mit Zimt und Zucker/Rohrzucker bestreuen. Den restlichen Teig in kleinen Krümeln auf die Äpfel streuen und fest drücken.

Den Topf zunächst 10 bis 15 Minuten über das Feuer hängen bzw. auf ein Dreibein stellen, so dass der Teig am Boden zuerst gebacken wird, aber nur mit geringer Hitze, damit er nicht anbrennt. Dann den Topf vom Feuer nehmen und auf dem Topf-Deckel Feuer machen. Bei mäßiger Hitze ca. 40 Minuten backen. Zwischendurch kontrollieren, ob die Oberfläche des Kuchens zu dunkel wird - das Eiweiß brennt leicht an. Falls der Kuchen zu dunkel wird, die Oberhitze reduzieren.


Heiko (heiko@stedinger.de)